12. November 2018
Logo Junge Union Bayern

Junge Union Bayern
Kreisverband FORCHHEIM

Aktuelles aus dem Kreisverband

Kerstin Nestrojil zu hundert Prozent in ihrem Amt als Kreisvorsitzende der Jungen Union bestätigt

10.05.2013


Weingarts- Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Kreisverbandes Forchheim der Jungen Union (JU) wurde Kerstin Nestrojil mit hundert Prozent der abgegebenen Stimmen in ihrem Amt als Kreisvorsitzende bestätigt.
Die 24-jährige Jurastudentin aus Kirchehrenbach löste im September vergangenen Jahres Maria Deutschmann, die aus beruflichen Gründen nach München gezogen ist, als Kreisvorsitzende ab.
In ihrem Rechenschaftsbericht gab Nestrojil einen Rückblick auf die vergangenen Monate und stellte die Planungen für das Jahr 2013 vor. So sollen 2013 die kommunalen Jugendtreffs besucht werden um sich vor Ort ein Bild davon zu machen, was für die Jugendlichen getan wird. Die JU will auch auf die Leistung der ehrenamtlich Tätigen aufmerksam machen.
Des Weiteren ist in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft und deren Vorsitzenden Konrad Rosenzweig für Juni eine Waldbegehung mit anschließendem Besuch eines Kellers geplant. Außerdem findet am 10.08.2013 die alljährliche Fahrt zum Gäubodenfest und im Oktober eine Klausurtagung zum Thema Kommunalwahlen 2014 statt.
Nestrojil appellierte an ihren Kreisverband junge Menschen für die Politik zu mobilisieren und an die Ortsverbände die CSU bei den bevorstehenden Wahlen aktiv zu unterstützen.
Die JU möchte dazu beitragen, dass die Landtags- und Bezirkstagswahl für die vier Kandidaten der CSU erfolgreich verläuft.
Auch wenn es momentan an einem Direktkandidaten für den Landtag fehlt, so ist sich Nestrojil sicher, dass man sich bei der Wahl am 21.05.2013 auf einen geeigneten Kandidaten oder Kandidatin einigen werde. Schließlich stehen mit Benedikt Graf von Bentzel, Michael Hofmann und Konrad Rosenzweig drei äußert fähige Kandidaten zur Wahl.
Des Weiteren bedauerte Nestrojil, dass MdL Eduard Nöth nun nicht mehr als Direktkandidat für den Landtag zur Verfügung steht, da er immer für den Landkreis gekämpft und dadurch viel erreicht hat. Nöth sei ein äußerst hilfsbereiter Mensch, der sich immer für andere einsetzt und auch ihr selbst in den vergangenen Monaten mit Rat und Tat zur Seite stand. Seine Entscheidung zum Wohle der Partei auf eine erneute Kandidatur als Direktkandidat für den Landtag zu verzichten, zeige von persönlicher Größe, so Nestrojil. Zudem betonte sie, dass sie sich den einzelnen Stimmen in der Presse und aus den eigenen Reihen, welche von Nöth eine sofortige Niederlegung seiner Ämter fordern, nicht anschließen kann.

Im Anschluss an Nestrojils Rechenschaftsbericht eröffnete die Kreisvorsitzende der Frauen Union Birgit Kaletsch in ihrem Grußwort, dass nun auch sie für das Direktmandat des Landtages kandieren werde. Sie habe in den vergangenen Tagen viele Gespräche mit ihrer Vorstandschaft geführt, bei denen sie selbst auf eine Kandidatur angesprochen wurde. Erst am Donnerstag fiel dann die Entscheidung, dass sie selbst als Kandidatin zur Verfügung steht.
Ein besonderes Anliegen sei ihr eine Änderung in der Rentenversorgung.
Der CSU-Kreisvorsitzende Benedikt Graf von Bentzel hofft im Wahlkampf auf die Unterstützung der JU. Er bat auch darum, Kerstin Nestrojil als Listenkandidatin für den Bezirkstag zu unterstützen. Als Kreisvorsitzender der CSU Forchheim möchte er den Kreisverband wieder einen und den Zusammenhalt mehr stärken.

Den Vorstand des JU-Kreisverbandes komplettieren Stefanie Hankins (OV Neunkirchen am Brand), Philipp Siebenhaar (OV Poxdorf), Andreas Antes (OV Kunreuth/Weingarts) und Sebastian Götz (OV Ebermannstadt) als Stellvertreter, Elmar Alt (OV Leutenbach-Mittelehrenbach) und Timo Sokol (OV Forchheim) als Schriftführer, sowie Martin Walz (OV Neunkirchen am Brand) als Schatzmeister. Beisitzer sind Jan Siegel (OV Neunkirchen am Brand), Christian Weisel (OV Wiesenthau), Philipp Ochs (OV Kunreuth/Weingarts), Patrick Zapf (OV Forchheim), Johannes Eismann (OV Eggolsheim), Fabian Wegmann (OV Heroldsbach) und Christopher Kolbeck (OV Kirchehrenbach).


aktuelle News